Modernes Heilfasten: Anleitung für zu Hause

heilfasten-anleitung.jpg
©panthermedia.net Heike Rau

Immer mehr Menschen machen 1mal pro Jahr Heilfasten. Anleitung braucht man dafür nicht – nur eine Woche, wo man Zeit und Ruhe für sich hat. Heilfasten entschlackt den Körper, reinigt den Darm und gibt auch psychisch ein neues Lebensgefühl. Manche Menschen fasten gemeinsam mit anderen. Doch auch allein kann man bei Beachtung einiger Regeln guten Fastenerfolge erzielen.

Es ist wichtig, das Heilfasten angemessen vorzubereiten. Nur ein gut vobereiteter Körper darf mit dem Fasten beginnen, ansonsten kann das Fasten ungesund sein.

Heilfasten: Anleitung bei der Vorbereitung

Bevor die Fastenkur startet, sollte man sich eine Woche lang normal und nicht übermässig ernähren. In dieser Zeit ist zu spüren, ob der Körper fit genug ist, sich der Fastenkur zu stellen. Wenn dies nicht ohnehin schon zum normalen Tagesablauf gehört, trinkt man am besten zwei Liter Mineralwasser pro Tag, gerne auch mehr. Zwei Tage vor dem Fastenbeginn sollte man Stress vermeiden, denn auch die psychische Entlastung ist wichtig.

Fastenkur für sieben Tage

Die hier vorgestellte Fastenkur wird bei 75% Nahrungskarenz innerhalb von sieben Tagen durchgeführt. Der erste Tag ist mit wenig Belastung zu verbringen. Mindestens zwei bis drei Liter Wasser oder Tee sind zu trinken. Viel Bewegung an frischer Luft ist wichtig. Am Nachmittag nimmt man eine kleine nicht zu fettreiche Mahlzeit zu sich, die möglichst ausgewogen ist. Am zweiten Tag ist forcierte Belastung angesagt, etwas Fitness. Ausreichend wird getrunken und eine kleine Mahlzeit zu sich genommen. Am dritten Tag können Körper und Geist forciert belastet werden. Das Gehirn hat sich auf das Fasten eingestellt, das Hungergefühl nimmt ab, die mentale Leistungsfähigkeit ist recht gut. Abends sollte trotzdem ein wenig gegessen werden. Am vierten bis sechsten Tag kann man den Körper ruhig stärker belasten. Im Fitnessstudio kann nun eins, zwei Stunden trainiert werden. Es muss entsprechend mehr getrunken werden sowie eine Mahlzeit zu sich genommen werden. Am siebten Tag wird eine Ruhephase eingelegt, sich entspannt. Wem es gut bekommt, kann sich auch wie in den Tagen vorher bewegen.

Nachwirkzeit

Weiterhin sollte man 2 Liter am Tag trinken. Die Mahlzeiten sind weiterhin auf drei nicht zu massige zu begrenzen.

Related posts:

  1. Fettverbrennung anregen mit guter Ernährung
  2. Einreisebestimmungen: Türkei komplikationslos erreichen